Der Autor: Christian Troitzsch

Hallo, ich bin Christian, Audioproduzent aus Zwenkau. In meinem Blog schreibe ich über Radio- und Audioproduktion, Laufstrecken in meiner Umgebung, sowie weitere Themen die mich interessieren.

Wer gerne auf Asphalt läuft und zudem der Natur nah sein will, wird bei dieser Runde auf seine Kosten kommen. Die Strecke beginnt am Parkplatz des Sana Geriatriezentrums Zwenkau. Das Parken ist kostenlos. So kann man auch mit dem Auto aus der näheren Umgebung kommen und von dort aus starten.

Einmal See und zurück.

Nach dem Start läuft man die Arthur Mahler Straße Richtung ehemaliger Bahnhof, biegt dort links ab und läuft weiter über einen rechtsgelegenen Gartenweg bis zur Alten Schäferei. Schafe gibt es dort übrigens immer noch, auch Pferde. Läuft man weiter, sieht man nun den Zwenkauer See. Nachdem man etwas bergab gelaufen ist biegt man links ab. Auf den neuen Straßen und Fußwegen der Harthweide kann man die neuen Bauprojekte abchecken. Vorbei an der Tiki Bar und am Kap Zwenkau, kann man einen kurzen Stopp oder ein kleines Workout am Steinpark einlegen.

Danach geht es parallel zum See weiter bis eine Gabelung kommt. Rechts entlang ist ein kleiner Aussichtspunkt mit alten Baggerschaufeln als Sitzgelegenheit. Links entlang geht es weiter auf der Route (siehe Karte) durch den Wald. Der Waldweg endet (Alte Eythraer Straße) und man läuft Richtung Waldbad und dann über die Anna-Seghers-Straße zurück zum Parkplatz.

Kurzinfos:

Start/Ende: Parkplatz Sana Geriatriezentrum Zwenkau
Länge: 7 km
Bodenbeschaffenheit: 85% Asphalt 15% fester Waldweg
Parkmöglichkeiten: Ja (kostenlos)
Besonderheiten: Bänke für Outdoortraining am Steinpark, Aussichtspunkt